Vorstellung unserer Schule

Herzlich willkommen bei unserem virtuellen Tag der offenen Tür!!

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigten,
liebe Schülerinnen und Schüler der der vierten Klassen,
liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage.

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserer Schule. Leider können wir Sie in Zeiten der Corona-Pandemie nicht persönlich zum Tag der offenen Tür an unserer Schule begrüßen. Umso herzlicher begrüßen wir Sie aber nun hier zu unserem virtuellen Tag der offenen Tür!

 

Mit unseren Videos möchten wir versuchen, Ihnen und euch einen möglichst guten Einblick in das Leben und unsere Arbeit an der Gesamtschule Am Rosenberg zu geben. Natürlich müssen Sie sich die Videos NICHT in diesem winzigen Format anschauen. Mit einem Klick können Sie sich den ausgewählten Beitrag sogar in voller Bildschirmgröße ansehen!

Nicht jede Szene ist übrigens so ganz ernst zu nehmen. Wir möchten Ihnen und euch zeigen, dass neben aller Ernsthaftigkeit auch Humor und Freude wichtig beim Lernen und Arbeiten sind. Und Freude hatten alle Beteiligten bei den Filmaufnahmen ganz viel! 

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an die Vorbereitungsgruppe und ganz besonders an unseren Kollegen Herrn Kemal Ergün, der unermüdlich durch die Schule gelaufen ist, alle Filme gedreht und in stundenlanger Arbeit geschnitten hat!

 

Ganz unten auf dieser Seite besteht außerdem die Möglichkeit Fragen zu stellen, die wir so schnell wie möglich beantworten werden. Manchmal kann es etwas dauern. Schauen Sie doch immer mal wieder vorbei.

Außerdem finden Sie --HIER-- eine Power-Point-Präsentation mit weiteren Informationen.

 

 

Begrüßung und Rundgang

Fachunterricht, Kurse und Projekte
Deutsch Englisch Mathematik Spanisch
Biologie Kunst Unser Musical WPU Bühnenbild
WPU Kostüme Streicherakademie WPU Garten Film-AG
Computerkurs Schulsanitätsdienst iPad-Klasse Intensivklasse
   
Inklusive Beschulung Unser Schulsozialpädagoge
Herr Eberhardt
   

Räumlichkeiten und Ausstattung
Unsere Schülerbibliothek Das Freizeithaus Ein Gruß aus der Küche Die Schließfächer

Grüße vom Schulleitungsteam
Herr Bücher
Stellvertretender Schulleiter
Frau Langer
Päd. Leiterin & Gymnasialzweigleiterin
Frau Seßner
Hauptschulzweigleiterin
Herr Kop
Leiter WU & WPU
     
Frau Frey
Koordinatorin Realschulzweig
     

Grüße vom Schulelternbeirat und vom Förderverein Outtakes
   
Herr Paede
SEB-Vorsitzender
  Herr Kop
2. Vorsitzender des Fördervereins
 

 

 


 

 

Fragen und Antworten

 

Hier können Sie Ihre Fragen stellen. Sie werden so schnell wie möglich beantwortet und veröffentlicht!

Beachten Sie bitte, dass Sie die Seite gelegentlich neu laden müssen, um neue Fragen und Antworten zu sehen!

Warnung! Javascript muss aktiviert sein, damit dieses Formular fehlerfrei funktioniert.

 

Warnung! Javascript muss aktiviert sein, damit diese Datenansicht fehlerfrei funktioniert.
FrageAntwort
1Welche Sprachen kann man an der Gesamtschule Am Rosenberg als zweite Fremdsprache wählen?

An der Gesamtschule Am Rosenberg können die Schülerinnen und Schüler des Realschulzweiges und des Gymnasialzweiges ab Jahrgangsstufe 7 als zweite Fremdsprache das Fach Französisch oder das Fach Spanisch wählen! Die Wahlen hierzu finden am Ende der Jahrgangsstufe 6 statt.

2Gibt es für den Gymnasialzweig die Möglichkeit, Latein zu lernen?

Derzeit wird Latein nicht als zweite oder dritte Fremdsprache angeboten. Die Nachfrage war in den vergangenen Jahren zu gering.

3Guten Morgen, leider lassen sich die Videos nur sehr schlecht abspielen. Anscheinend ist der Andrang zu gross. Könnten Sie die Videos länger als bis 12 Uhr im Netz stehen lassen?

Selbstverständlich! Die ganze Seite finden Sie auch nach 12 Uhr im Menü unter "Unsere Schule" --> "Vorstellung"!

4Wie ist die durchschnittliche Klassengröße?

Unsere Klassen haben eine überschaubare Größe. In den Jahrgängen 5 und 6 haben wir zur Zeit keine Klasse, die mehr als 25 Schüler hat. Durch Wiederholungen kann es in höheren Jahrgängen auch größere Klassen geben.

5Ab welcher Klasse beginnt der WPU?

Die Wahlpflicht-Kurse beginnen im Haupt- und Realschulzweig ab Jahrgangsstufe 7. In den Wahlunterricht (AGs) können sich die Schülerinnen und Schüler bereits ab Jahrgangsstufe 5 einwählen.

6Behält die Klasse ihre(n) Lehrer(in) von Klasse 5 - 10 oder gibt es einen Wechsel - wenn ja, wann?

Üblicherweise gibt es einen Klassenlehrerwechsel nach der Jahrgangsstufe 7.

7Welche AGs gibt es ab Klasse 5?

Das AG-Angebot variiert von Jahr zu Jahr. In diesem Schuljahr konnten die Schülerinnen und Schüler die Musical AG, die Musical-Band, eine Fußball-AG, Hip Hop, Golf, Tischtennis und Qi Gong wählen. Die AGs werden jedes Halbjahr neu ausgeschrieben. Einige Kurse sind Ganzjahreskurse (wie z.B. das Musical). 

8In welchen Klassen sind Klassenfahrten in pandemiefreien Zeiten vorgesehen?

Normalerweise finden die Klassenfahrten in Jahrgangsstufe 7 und 10 bzw. im Jahrgang 9 des Hauptschulzweiges statt. In der Jahrgangsstufe 5 gibt es zudem eine so genannte "Sozialfahrt". In diesem Sozialtraining wird die Bildung der Klassengemeinschaft und der Zusammenhalt der Klasse gefördert.

9Guten Tag, mit welchem Notendurchschnitt besteht die Möglichkeit, dass das Kind den Gymnasialzweig ab Klasse 5 belegen kann oder besteht auch zum Jahreswechsel die Möglichkeit vom Realschulzweig zum Gymnasialzweig zu wechseln? Vielen Dank

Über die Wahl der Schulform in Jahrgangsstufe 5 entscheiden die Eltern. Wir haben allerdings die Erfahrung gemacht, dass es sehr sinnvoll ist, die Empfehlung der Grundschule für die Schulformwahl zu beachten, um das Kind weder zu unter- noch zu überfordern. Bei entsprechend guten Leistungen ist es selbstverständlich möglich, den Schulzweig auch später noch (z.B. von R nach G) zu wechseln. Das ist ein großer Vorteil der Gesamtschule. Die Entscheidung über einen Wechsel erfolgt dann nach intensiver Beratung mit den Eltern und innerhalb der Klassenkonferenz.

10Gibt es eine Nachmittagsbetreuung nach Unterrichtsschluss? Wenn ja, wie sieht diese aus und muss eine extra Anmeldung dafür erfolgen?

Unsere Schule ist eine Ganztagsschule und bietet in unserem Freizeithaus Betreuung auch nach Unterrichtsschluss bis 16:30 Uhr an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

11Wie viele Klassen bzw. Schüler gibt es in einem Jahrgang (insgesamt bzw. H/R/G)?

In diesem Schuljahr haben wir eine 5. Gymnasialklasse, zwei Realschulklassen und eine Hauptschulklasse. Die Anzahl variiert von Jahr zu Jahr. So gibt es im Jahrgang 6 zwei Gymnasialklassen, zwei Realschulklassen und eine Hauptschulklasse. Maximal haben wir sechs Parallelklassen pro Jahrgang.

12HERZLICHEN DANK für den sehr gelungenen Einblick in die GSAR!

Vielen herzlichen Dank für diese tolle Rückmeldung. Wir haben uns sehr darüber gefreut!!

13Schreiben Sie im G-Zweig (zb. 5 + 6 Kl) in der Regel mehr als die vorgesehene Mindestzahl an Klassenarbeiten in den Fächern D, MA und 1. Fremdsprache?

Nein. Wir schreiben im Gymnasialzweig in den Jahrgangsstufen 5 und 6 die vorgeschriebene Anzahl an Klassenarbeiten (jeweils 5 in jedem Hauptfach pro Schuljahr). 

14Herzlichen Dank zunächst für die vielen Einblicke in die Gesamtschulklasse am Rosenberg. Ich würde gerne mehr über die iPad-Klasse erfahren: ist dies schulformbezogen, eine Klasse pro Jahrgang oder wird dies in allen Klassen stundenweise umgesetzt?

Im Moment gibt es eine iPad-Klasse (7H2), die als Pilotprojekt die Nutzung von iPads im Unterricht ausprobiert. Grundsätzlich sind wir dabei nicht auf eine Schulform oder eine bestimmte Anzahl von Klassen im Jahrgang festgelegt. Eine Idee ist, im nächsten Jahrgang 5 mit einer Gymnasialklasse als iPad-Klasse zu starten. Es ist aber auch durchaus die Einführung in anderen Klassen und Schulformen denkbar. 

15Arbeiten die iPad-Klassen ausschließlich oder zusätzlich zur normalen Unterrichtsform mit dem iPad?

Geplant ist, dass in den iPad-Klassen zusätzlich zu regulären Unterrichtsformen mit den iPads arbeiten.

16Toller Einblick in die Schule. Sehr schön gemachte Videos. Meine Tochter war begeistert!

Herzlichen Dank für die schöne Rückmeldung. Wir haben uns sehr darüber gefreut!

17Gibt es Schwerpunkte, die eventuell zu einer bevorzugten Aufnahme führen oder konnten Sie in den vergangenen Jahren alle Kinder, die wollten, aufnehmen?

Glücklicherweise konnten wir in den vergangenen Jahren alle Schülerinnen und Schüler aufnehmen.

18Gibt es Kooperationen mit weiterführenden Schulen zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe? Auf welche Schule wechseln die meisten Schüler nach der 10. Klasse und gibt es eine Art "Übernahmegarantie"?

Ja, es gibt eine Kooperationsvereinbarung mit der Heinrich-Böll-Schule (Hattersheim), der Eichendorffschule (Kelkheim), der Main-Taunus-Schule (Hofheim) und der Brühlwiesenschule (Hofheim). Die Aufnahme an einer dieser Schulen ist garantiert. Die meisten Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Am Rosenberg wählen die Brühlwiesenschule.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.